Wende-Beanie selbstgemacht - so entsteht die Trendmütze

Gleich zwei Mützen-Designs in einem!

Diese Wende-Beanie aus bunten Stoffen hält kleine Köfpchen warm und sieht super aus.

Material

  • Schnittmustervorlage
  • Nähmaschine, Faden
  • Schere, Bleistift, Backpapier
  • Jersey-Stoff in zwei unterschiedlichen Dessins/Maße 40-50 cm (Kopfumfang) x 25 cm
  • optional: Aufnäher

Schritt 1

Die links aufgezeichnete Schnittvorlage 4x nebeneinander auf Backpapier übertragen und nach untern um 5 cm verlängern.

 

Danach ausschneiden. Es entsteht die im unteren Foto abgebildete Form.

Die Vorlage ist 12,5 cm breit und damit für einen Kopfumfang von 50 cm konzipiert. Bei anderen Maßen muss die Vorlage angepasst werden.

Schritt 2

Beide Stoffstücke entsprechend dem Muster zuschneiden.

 

Das funktioniert ganz leicht, wenn man Stoff und Muster 4x faltet, übereinanderlegt und dann den Stoff schneidet.

Schritt 3

Nun werden zunächst zwei einzelne Mützen genäht. Hierfür den Stoff mit der rechten Seite nach innen in der Mitte falten. Die äußere Naht bis zur Spitze mit einem dehnbaren Stich schließen. Ebenso auf der gegenüberliegenden Seite.

 

Nun die geschlossenen Nähte übereinanderlegen (siehe Bild) und die verbliebene Öffnung schließen. Fertig ist die erste Mütze. Auf die gleiche Weise die zweite Mütze nähen.

Schritt 4

Nun werden - je nach Wunsch - auf einer oder beiden Mützen  Aufnäher angebracht.

 

Bitte beachten, dass der Saum der Mützen jeweils noch 1-2 cm eingeschlagen wird. Also genug Abstand lassen, damit der Aufnäher nicht zu nah am Saum platziert wird.

Schritt 5

Nun werden die beiden Mützen ineinander gesteckt.

Und zwar so, dass beide linken Seiten innen und die durchgehenden Nähte aufeinander liegen. Feststecken und Naht schließen. Fertig!

Tipps zur Stoffauswahl

Besonders schön wirkt die Kombination eines gemusterten Stoffes mit einem schlichten Design. Geeignet hierfür sind Streifen-, Punkte-, Sterne- oder Karoprints. Als gemusterter Stoff eignet sich alles, was gefällt! Zu beachten ist nur: Der Druck sollte zur Größe der Mütze passen - das heißt je kleiner die Mütze, desto kleiner das Muster. Ansonsten ist nicht viel von dem Druck zu erkennen.

Und nun Mamas, lasst Eurer Kreativität freien Lauf! Viel Spaß beim Nähen!

Hier finden Sie uns

Landshuter Mama Verlag UG (haftungsbeschränkt)
Unholzinger Str. 6
84103 Postau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

tel       0049 (0)8702 919404

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landshuter Mama | Impressum | Datenschutz